Finanzierst du Kohlekraft? Warum nachhaltige Versicherungen so wichtig sind!

Versicherungen investieren mehr Geld, als der DAX wert ist. Wie du dafür sorgen kannst, dass deine Versicherung grün und nachhaltig ist.

Finanzierst du Kohlekraft? Warum nachhaltige Versicherungen so wichtig sind!
Versicherungen sollen dir und deinen Liebsten ein sorgenfreies Leben ermöglichen - geht das auch nachhaltig?

Spannendere Themen als Versicherungen gibt es kaum, ich weiß. Aber hast du dich jemals gefragt, was mit deinen Versicherungsbeiträgen passiert? Über unschöne Wahrheiten und ob es wirklich nachhaltige "nachhaltige Versicherungen" gibt.

So funktioniert eine Versicherung

Versicherungen sind ein komplexes Thema und ehrlich gesagt, würden wir wohl alle lieber über andere Sachen nachdenken. Aber im Grunde genommen funktionieren alle Versicherungen nach demselben Prinzip: Du zahlst einen regelmäßigen Beitrag an die Versicherungsgesellschaft und im Gegenzug bist du gegen bestimmte Risiken versichert.

Die Versicherungsbeiträge von vielen werden gesammelt, als Reserve von der Versicherung verwaltet und dann im Schadensfall ausgezahlt. Wie viel Geld eine Versicherung als Reserve vorhalten muss, hängt von der Versicherung ab. Sie muss sich zudem rückversichern. Es gibt also auch noch Versicherungen für Versicherungen. [1]

Um zu berechnen und zu regulieren, wie hoch der Beitrag sein muss und welche Schäden genau (und bis zu welcher Höhe) übernommen werden, nutzen Versicherungen viele Daten, Statistik - und Anwält:innen.

Versicherungsmathematik: bei der Berechnung von Schadensquoten und benötigten Rückstellungen wird auch von Versicherungsmathematik gesprochen. Versicherung und Mathe - zwei meiner liebsten Themen kombiniert 😅

Eine Versicherung kann natürlich frei entscheiden gewisse Risiken erst gar nicht zu versichern. Es steht jeder Versicherung frei, ob Sie eine Ölförderanlage versichert oder nicht.

Was passiert mit deinen Versicherungsbeiträgen?

Die Rücklagen, die aus den Versicherungsbeiträgen gebildet werden, werden zu großem Teil investiert. Wie genau, hängt von der Versicherung ab. Viel Geld fließt in Investitionen wie Aktien, Anleihen oder Immobilien - mit dem Ziel Gewinne zu erzielen (oder zumindest die Inflation auszugleichen).

Es ist fast nie nachvollziehbar, worein die Versicherung dein Geld investiert

Leider ist es praktisch unmöglich, nachzuvollziehen, wie genau die Versicherung investiert. Jörg Asmussen vom Gesamtverband der deutschen Versicherer: "In der Tat ist Transparenz zum Teil im Moment schwierig zu erzielen. Wenn Sie als Kunde was einzahlen, wird alles gesammelt und die Investitionen sind zum Teil in 100.000 verschiedene Anlageprodukte [investiert]" [2].

Frau vor vollem Bücherregal mit Büchern im Vordergrund
Sinnbild: die Suche nach den Investitionen deiner Versicherung

Um es noch schwieriger zu machen, landet ein Teil der Investitionen von Versicherungen auch in Fonds, welche wiederum in viele Unternehmen oder (grüne) Anleihen investieren.

Wie kann eine Versicherung nachhaltig sein?

Ethische verantwortliche Versicherungen setzen zeichnen sich durch zwei Aspekte ihrer Kerntätigkeiten aus:

  1. Die Versicherung investiert die Reserven nachhaltig, z.B. in sozialverträgliche Unternehmen oder Green Bonds.
  2. Sie versichert keine umweltschädlichen Aspekte, wie z.B. eine Ölförderanlage

Warum Versicherungen so wichtig sind für die Nachhaltigkeit

Ganz einfach: weil sie verdammt viel Geld zur Verfügung haben. Deutsche Versicherungen verwalten mehr als 1,8 Billionen Euro Sicherungsvermögen [3]. Das sind 1.800 Milliarden Euro. Zum Vergleich: die wertvollsten 40 deutschen Unternehmen im DAX kommen auf eine Bewertung von etwa 1.600 Milliarden Euro im November 2023. [5]

Deutsche Versicherungen investieren mehr Geld, als der gesamte DAX wert ist.

Diese Summe entsteht, weil die Deutschen jährlich mehr als 216 Milliarden Euro an Versicherungsbeiträgen zahlen [4; Zahl von 2019].

Wie sieht es bei deiner Versicherung aus?

Wie gesagt, leider schwierig zu sagen. Vermutlich nicht besonders gut. Es gibt aber drei Rankings, die etwas helfen können.

Vorsicht vor Rankings

Es gibt viel mehr Rankings als die drei, die ich hier aufführe. Diese können auch gut sein. Schau dir aber genau an, wer für das Ranking verantwortlich ist. Häufig sind diese leider von Versicherungsverbänden erstellt - also nicht unabhängig. Siehe dazu auch den Abschnitt zum Greenwashing weiter unten.

Native Rating

Im Native Rating kannst du Sachversicherungen in Deutschland vergleichen. Erstellt wird es von der Hochschule für Technik Stuttgart und der Greensurance Stiftung.

Was sind Sachversicherungen?

Sachversicherungen schützen materielle Güter wie Häuser, Fahrzeuge oder persönlichen Besitz. Sie bieten finanzielle Entschädigung im Falle von Schäden durch Unfälle, Diebstahl oder Naturkatastrophen. Diese Versicherungen helfen dabei, die Kosten für Reparaturen oder den Ersatz von Vermögenswerten zu decken. Beispiele sind KFZ-, Haftpflicht-, Hausrat-, Wohngebäude-, Unfall- und Rechtschutzversicherungen.

Hier liegt die Allianz mit 52% vorne. Im Ranking fließen Kriterien typische ESG-Kriterien ein. Von Kapitalanlage, Klima, Produkt & Schaden als auch Soziales und Governance. Schaust du dir z.B. nur die Kategorie "Produkt & Schaden" an, stellst du fest, dass die Bewertungen noch schlechter ausfallen.

💡 Wähle nur die Kategorien Kapitalanlage und Produkt & Schaden aus, um zu sehen, wie die Versicherungen im Kern ihres Arbeitens abschneiden. Warum das relevant ist, erkläre ich im Abschnitt zum Greenwashing.

ℹ️ Transparenzhinweis: die Greensurance Stiftung hat das Native Rating gefördert. Es gibt noch einen Greensurance-Versicherungsmakler (nicht Teil der Stiftung), der teilweise mit aufgeführten Versicherungen des Rankings zusammenarbeitet.

Fair Finance Guide

Für einige wenige Versicherungen gibt es eine Übersicht im Fair Finance Guide. Hier werden die Lebensversicherungen von Allianz, AXA, Debeka, R+V, Zurich und Alte Leipziger anhand verschiedener Kriterien bewertet - von Klimaschutz über Gender Equality bis hin zu Transparenz.

Daneben bietet die Liste von Insure Our Future einen Blick auf ausgewählte internationale Versicherungsunternehmen. Aus Deutschland ist die Allianz, Hannover RE, Munich RE und HDI Global vertreten.

Scorecard - Insure Our Future Global

Insure Our Future

Die Insure Our Future Liste wird von vielen NGOs, unter anderem von Greenpeace und dem deutschen Verein urgewald, erstellt. Die Scorecard analysiert Geschäftspraktiken zur Versicherung und Investition in Kohle, Öl und Gas. Der Bericht hebt Fortschritte und Schlupflöcher hervor und benennt Vorreiter als auch Nachzügler.

Greenwashing bei Versicherungen

Die gesamte Versicherungsbranche ist wenig transparent. Dagegen ist es fast noch einfach nachhaltig zu investieren. Greenwashing steht daher an der Tagesordnung. Viele Versicherungen nehmen sich dem Thema gar nicht erst an oder nutzen verschiedene Taktiken des Greenwashings: von fehlenden Beweisen bis hin zu irrelevanten Behauptungen.

Wasserhahn und Abwasch mit grünen Handschuhen
Grüner Abwasch: viele Versicherungen betreiben Greenwashing

Wenn eine Versicherung beispielsweise in den Vordergrund stellt, dass sie Bienen auf dem Werksgelände hat oder Recyclingpapier nutzt, dann ist das super. Aber nicht wesentlich, denn der wirklich relevante Hebel sind die Investitionen und Kerntätigkeiten.

Wenn eine Versicherung zwar Ökostrom in den eigenen Büros nutzt, aber gleichzeitig Milliarden in die Erschließung neuer Ölfelder investiert und ein Kohlekraftwerk versichert, dann ist der Ökostrom nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

Beispiele für nachhaltige Versicherungsunternehmen und ihre Angebote

Die besten nachhaltigen Angebote gibt es für kleinere Sachversicherungen. Vorerst noch die Information, dass es auch viele Versicherungsmakler gibt. Das sind Vermittlerinnen, welche selbst keine Versicherungsunternehmen sind. Sie vermitteln Produkte, die sie mit Versicherungsunternehmen entwickelt haben. Beispiele dafür sind Greensurance oder Grün Versichert. In der Gründung befindet sich derzeit noch ver.de

ver.de: Du als Eigentümer:in der ersten grünen Versicherung?
Eine Versicherung investiert Beiträge – meistens nicht ethisch. Ver.de möchte das ändern und zur ersten grünen Versicherung in Deutschland werden.

Was ist Greensurance?

Oben hast du gelesen, dass die Greensurance Stiftung das Native Ranking mit entwickelt hat. Die Greensurance Stiftung ist gemeinnützig. Daneben gibt es noch das Unternehmen Greensurance, welches Versicherungen vermittelt.

  • Greensurance Stiftung Für Mensch und Umwelt gemeinnützige Gesellschaft mbH
  • Greensurance Für Mensch und Umwelt UG (haftungsbeschränkt)
  • Für die Haftpflichtversicherung ist die Waldenburger- oder Ostangler-Versicherungen eine gute Anlaufstelle.
  • Die Fahrradversicherung von ver.de↗ ist nachhaltig. ver.de befindet sich in Gründung und möchte eine genossenschaftliche, faire und nachhaltige Versicherung werden.
  • Für Krankenversicherungen lässt sich ehrlicherweise keine Empfehlung aussprechen. Als privater Anbieter schneidet die Allianz in den Rankings am besten ab.  Oder besser ausgedrückt: am wenigsten schlecht. Die AOK Baden-Württemberg hat den Deutschen Nachhaltigkeitspreis gewonnen, vor der Barmer und BKK ProVita. [6]
🔎
Kostenloser Finanzcheck
ver.de bietet vermittelt dir einen kostenlosen Check für nachhaltige Finanzen. Kostenlos buchbar über den ver.de Check

Ein weiterer interessanter Ansatz ist der von Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit (VVaG). Hier sind die Versicherten Mitglieder und Trägerinnen des Vereins. Somit gibt es keine fremden Eigentümer, die Gewinn mit dem Versicherungsunternehmen erzielen möchten. Eine Übersicht von diesen Vereinen bietet der Verband der Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit. Das heißt allerdings nicht, dass Versicherungsvereine ihr Geld auch nachhaltig anlegen - lediglich der Druck, Gewinne zu erzielen, soll durch die Struktur verringert werden.

Fazit & häufige Fragen

Es gibt noch viel zu tun bei den Versicherungen. Greensurance, einige BKKs sind zumindest ein erster Start. Um Nachhaltigkeit noch mehr ins Zentrum einer Versicherung zu stellen, wurde ver.de↗ gegründet. Dein Fahrrad kannst du bereits darüber versichern - in Zukunft hoffentlich noch mehr, denn das ist dringend benötigt.

In der Regel wäre mein Tipp nicht (deutlich) mehr Geld für eine angeblich nachhaltige Versicherung zu zahlen. Prüfe lieber, welche am besten für deine Bedürfnisse ist und spende die Differenz zur angeblich nachhaltigen Variante. Damit ist dir und der Welt im Zweifel mehr geholfen.

Wie nachhaltig sind Greensurance, bessergrün und grün versichert?

Greensurance ist ein Versicherungsmakler, der viel mit der nachhaltigen Waldenburger Versicherung zusammenarbeitet. Die Greensurance Stiftung setzt sich zudem für Transparenz und Nachhaltigkeit im Versicherungsmarkt ein. Sie entwickelt mit der Hochschule für Technik Stuttgart das Native Ranking.

Grün Versichert ist ein Makler für Versicherungen, der von Greensurance uns Ostangler Brandgilde übernommen wurde.

bessergrün ist ein Produkt von den konventionellen Versicherungen Itzehoer Versicherungen und NV-Versicherungen. Beide Versicherungen sind im Kern nicht nachhaltig. Die NV-Versicherung belegt im Native Ranking sogar den letzten Platz aller deutschen Sachversicherer.

Ich hoffe, du hast nun ein besseres Verständnis von nachhaltigen Versicherungen. Gehe doch noch einen Schritt weiter und investiere nachhaltig.

Nachhaltiges Investieren: diese Möglichkeiten gibt es
Der Inflation ein Schnippchen schlagen: Investieren mit Wirkung erklärt. Finde den passenden Weg für dich in wenigen Minuten.

Also, Augen auf beim Versichern!
Alles Gute wünscht Philip von kīnu

Kleingedrucktes und weiterführende Infos

  1. Stark vereinfacht. Die Aufsicht der Versicherungen (und deren Rückstellungen) unterliegt der BaFin. Weiterführend siehe: Versicherungsaufsicht | BaFin
  2. Zitat von Jörg Asmussen aus dem Artikel: Wohin fließt die Rentenvorsorge? | Deutschlandfunk Kultur
  3. Statistiken zu Kapitalanlagen der Versicherer | Statista
  4. Die Deutschen geben wieder mehr für Versicherungen aus | RedaktionsNetzwerk Deutschland
  5. DAX | Wikipedia
  6. Krankenversicherungen | Deutscher Nachhaltigkeitspreis